Seiten

Freitag, 21. März 2014

Im Jardin des Plantes – ein Rückblick




Erinnerung an letzten Sonntag Hand in Hand mit F. Meine Kraft reicht nur für eine Stunde Spaziergang aus, daher muss das Ziel gut gewählt sein. Wir setzen uns den Bus. Schon seit Freitag sind die öffentlichen Transportmittel wegen starker Luftverschmutzung kostenlos... 
Es geht in den Jardin des Plantes, einen großzügig angelegten Botanischen Garten im 5. Arrondissement. 
Kennt ihr ihn?

Gegen die Spätnachmittagssonne kommen uns zahllose Spaziergänger entgegen. Man sieht beinah nur ihre Umrisse. Wie im Schattentheater. 



In den nächsten Wochen werden die Bäume wieder aufsprießen. Aber auch diese feingliedrigen, kahlen Wintergeäste haben ihre Anmut, finde ich. Es war kaum Winter, da wird es schon Frühling. Oder sagt man das jedes Jahr?

Durch die Zweige blinzelt ein Fensterauge. Schon witzig, wie man versucht, sich in Stadtparks wie in der freien Natur zu fühlen. Un peu de verdure, ein bisschen ins Grüne. Großstadt bleibt es dennoch, das Motorenrauschen hört nie auf. 

 Auf dem Rückweg durchqueren wir noch kurz vor Schließen der Tore den Jardin de Luxembourg. Die Sonne steht tief, wieder viele viele Menschenumrisse. 

So ging der Sonntag zu Ende. 

Nun ist Freitag. Ich sitze am offenen Fenster und es tropft draußen auf den Balkon. Endlich Regen! Die Pollen und die Luftverschmutzung machen mir zu schaffen. Nach so vielen unglaublichen Sonnenstunden bin ich auch gerne bereit, ein paar nasse, graue Tage hinzunehmen. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag am Ende der Woche!

Kommentare:

  1. ein wunderschöner Streifzug! tolle Impressionen! ich denke gerne an meine zeit in paris….ein wunderbares Lebensgefühl!!! ein schönes Wochenende für dich!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Lyra, wieder für diese kleine angenehme Erquickung! Man wird mit hineingenommen in ein für mich noch fremde Welt -Paris! Hinreißend das Blütenfoto! Gute Genesung noch!
    Marlene

    AntwortenLöschen
  3. durch die worte hindurch folge ich dir auf leisen sohlen.
    und fast kann ich sie riechen. diese andere stadt in der du lebst.
    wunderbar. irgendwie.
    hab ein schönes wochenende.

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für eure Gedanken... ich lese sie so gern!

    AntwortenLöschen