Seiten

Freitag, 28. Februar 2014

L'heure du thé – Pariser Sonntagskränzchen

Am Sonntag sind wir zum Tee bei unserer Nachbarin C. eingeladen. Nachbarin heißt nicht, dass wir Tür an Tür wohnen. In unserem Gebäude gibt es viele Etagen und mehrere Aufzüge. Viele von den Bewohnern, meist ältere Paare und Alleinstehende, kennen wir nicht einmal vom Sehen. Unten in der Eingangshalle kreuzt man sich manchmal. Einige Herrschaften sind stolz und grüßen beinah nie. Mit anderen steht man zusammen im engen Aufzug, wünscht sich herzlich und scheu "Bonsoir" und hätte gern ein paar mehr Worte ausgetauscht, anstatt sich einander auf die Schuhe zu schauen. Es trifft sich, dass man doch eines Tages einen kleinen Gesprächsaufhänger findet und während der zwei, drei Minuten Fahrt in die Höhe Erstaunliches erfährt. Ach, Sie kommen aus Brasilien? Sie lehren Philosophie an der Sorbonne? Auch F. und mir wird dann reges Interesse entgegengebracht. Ein so junges Paar, eine Seltenheit im Haus, und dann noch beide mit unterschiedlichen Nationalitäten. Auf ähnliche Weise lernten wir C. kennen. Sie ist Verlagslektorin in Rente und wohnt allein ein paar Etagen unter uns. Ihr aufgeweckter Geist und ihre Begabung für das leichte, gediegene Plaudern sind erfrischend und wir nehmen ihre Einladungen keineswegs aus Höflichkeit an. Bei Tee und Madeleines (süßem Gebäck) möchte sie, selbstverständlich im Rahmen der bourgeoisen Diskretion, alles über Arbeit, Studium und Wohlergehen von uns erfahren. Ihrerseits zwitschert sie von "cinéma", "théâtre" und ihren zahlreichen Ehrenämtern. Nachmittagssonne fließt über die Teppiche. Ich schaue von ihrem Balkon aus in den Hinterhof und von draußen in den Salon zurück. Hunderte Bücher, Sofas im alten Stil, ein glänzender Eichentisch. Als die Sonne schon tief steht (vorher sagen F. und ich uns: Aber wir bleiben nur ein Stündchen!), verabschieden wir uns in den Aufzug. Merci, merci! Bonne soirée et à bientôt!





Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder einer wunderschönen Stadt.

    Dein Blog gefällt mir sehr. Hättest du Zeit + Lust, mir ein paar Fragen zu beantworten für meine Serie "Ein Blick hinter"?

    LG I.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Indre, danke!
      Sehr gern würde ich zu deiner Serie beitragen. Wenn du möchtest, schreib mir unter schlaflosinparis@gmail.com .
      LG aus Paris!

      Löschen